Umweltfreundliche Laserbeschriftung und Umweltverträglichkeit: Italien wird immer ökologischer

ECO Umweltfreundliche Laserbeschriftung: Italien wird immer ökologischer

Wie ökologisch ist Italien? Ein Überblick

Die umweltfreundliche Laserbeschriftung kann tatsächlich die Zukunft der Beschriftungsbranche sein. Am 20. September wurde die zwölfte Ausgabe von „GreenItaly“ vorgestellt, dem von der Stiftung Symbola und Unioncamere herausgegebenen Bericht, der die Stärke der Green Economy des Landes misst und gewichtet. Auf diese Ausgabe wurden besondere Erwartungen gesetzt, denn Italien ist der Hauptempfänger der Mittel aus dem EU-Wiederaufbaufonds und auch deshalb dazu aufgerufen, beim ökologischen Wandel eine führende Rolle zu spielen.

 

Die 441.000 Unternehmen, die in den letzten fünf Jahren auf Umweltfreundlichkeit gesetzt haben, sind heute diejenigen, die am meisten exportieren, am innovativsten sind und die meisten Arbeitsplätze schaffen. Dies beweist wieder einmal, dass es sich auszahlt, innovativ zu sein. Mit dem Aufkommen der Industry 4.0 und dem – in digitaler Hinsicht – enormen Schritt nach vorn, den das Unternehmen in den letzten Jahren machen konnte, hat LASIT dies selbst erlebt.

 

Trotz der tiefgreifenden Wirtschaftskrise, die durch Corona verursacht wurde, sind die Investitionen und Arbeitsplätze im Umweltbereich auch 2020 ausgewogen geblieben. Der Trend zur ökologischen Nachhaltigkeit begann bereits vor der Pandemie und hat seinen positiven Verlauf jetzt, da die Lage stabiler erscheint, bestätigt.

Ist Laserbeschriftung umweltfreundlich?

Der Laser ist die umweltfreundlichste Technologie, um eine dauerhafte Kennzeichnung an einem Produkt anzubringen, egal aus welchem Material es besteht.

Er wurde von Tausenden von Unternehmen als Ersatz für Tintenstrahl- und Tampondruck gewählt. Mehr als 20 % der alten technischen Anlagen wurden ersetzt: In dieser Übergangsphase setzen immer mehr Unternehmen bei der Entscheidung für eine umweltfreundlichere Lösung auf den Laser.

Verbrauchsmittel wie Druckertinten sind umweltschädlich und daher schwierig zu entsorgen. Außerdem sind auch die Entsorgungskosten kein unerheblicher Posten in den Unternehmensetats.

Diese Stoffe sind gesundheitsschädlich für Personen, die damit bei ihrer Arbeit auf verschiedene Weise in Berührung kommen. Vor allem, weil sie das Atmungssystem bei übermäßiger Aufnahme über die Atmung schädigen. 

Darüber hinaus kann bei einigen davon bei wiederholtem (wenn auch ungewolltem) Kontakt auch die Haut geschädigt werden.

 

Bei der umweltfreundlichen Laserbeschriftung werden keine Verbrauchsmittel benötigt, so dass die Entsorgungskosten gänzlich entfallen. Im Vergleich zu vor einigen Jahren können mit dem Laser inzwischen beliebige Effekte erzielt werden, sowohl beim Beschriften von Metall als auch von Kunststoffen.

Wie wir in diesem Artikel erläutert haben, besteht beim Laser hinsichtlich der Sicherheit keinerlei Risiko.

In Italien, das sich immer stärker an Nachhaltigkeit und Ökologie ausrichtet, wird die Technologie der Laserbeschriftung die Hauptrolle bei Rückverfolgbarkeit und Design spielen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Laserbeschriftung und Lasergravur technisch funktionieren, hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Industrie 4.0.

Möchten Sie wissen, welche LASIT-Lösungen es für Ihre Branche gibt?

Fragen Sie nach einer kostenlosen Beratung. Einer unserer Experten beantwortet gerne Ihre Fragen und berät Sie bezüglich der für Sie bestmöglichen Lösung.

Inviando questo modulo accetti la nostra normativa sulla privacy.
AdobeStock_132662858-1024x683 Umweltfreundliche Laserbeschriftung: Italien wird immer ökologischer

Italien und Recycling: Sind wir ökologisch nachhaltig?

Italien recycelt mehr als Deutschland. Derzeit hält das Land der Pizza einen Rekord von 79,3 %, während der europäische Durchschnitt bei 39,2 % liegt. In Sachen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft hat Italien einen guten Stand erreicht, will aber noch mehr tun.

Aus den von Symbola auf der Konferenz zur ökologischen Nachhaltigkeit am 20. Oktober 2021 vorgestellten Berichten treten die biodynamische Landwirtschaft (Italien ist der größte europäische Exporteur) und die biologische Landwirtschaft (Italien hat die meisten zertifizierten Betriebe in Europa) besonders hervor. Italien war auch das erste Land, das bio-basierte Kunststoffe erprobt hat, um Fahrrad-Bauteile für ganz Europa zu liefern.

Industrie 4.0, IoT und ökologische Entwicklung

Das IoT bricht sich auch in unserem Leben und unserer Alltagssprache immer mehr Bahn, auch wenn es sich um sehr komplexe technische Fragen handelt. In diesem Bereich stehen bisher in der Regel erst wenige Daten zur Verfügung, aber auch wenn der Weg schwierig ist, geht es stetig vorwärts, und es gibt kein Zurück mehr.

 

In der Wirtschaft werden bei Industrie 4.0 und Mensch-Maschine-Interaktion derzeit riesige Fortschritte gemacht. Diese Prozesse werden auch durch zahlreiche staatliche Anreize für den Erwerb von Investitionsgütern begünstigt, darunter Lasermarkierer und Beschriftungslaser, sowie auch durch Vergünstigungen, die der Staat für den Wandel zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Unternehmensprozessen gewährt. LASIT hat in dieser Hinsicht große Investitionen getätigt, vor allem mit der Umstrukturierung der neuen Niederlassung, bei der wir unsere Entscheidungen an der ökologischen Nachhaltigkeit orientiert haben.

 

Die Möglichkeiten der Lasertechnik sind unbegrenzt, und so kennt auch LASIT bei der Arbeit mit dem Laser keine Grenzen.  

technology-1024x1024 Umweltfreundliche Laserbeschriftung: Italien wird immer ökologischer
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teile es auf
Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp

In Verbindung stehende Artikel

Die Welt der Laser
entwickelt sich ständig weiter.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus Ihrer Branche.