Automatische Kennzeichnung
von Typenschildern mit Etikettierungssystem

Erfüllte Anforderungen

Der Tag Belt Lasermarker ist das neueste LASIT-Modell für die automatische Typenschild-Markierung. Einige seiner Eigenschaften haben wir bereits beim Fly Label, unserem Bestseller in der Hydraulikwelt, kennengelernt.

Einer unserer Experten beantwortet gerne Ihre Fragen und empfiehlt
die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ladesysteme für verschiedene Typenschilder

Die Magazine können Typenschilder unterschiedlicher Größe aufnehmen und sind damit die flexibelsten Vorlagen aller Zeiten. Wir können jedes Typenschild mit dem gleichen Lasersystem kennzeichnen. Ist die Laserkennzeichnung abgeschlossen, erkennt ein Sensor die Position des Typenschilds und das Pick&Place-System nimmt sie auf. In der Zwischenzeit ist das nächste Typenschild bereit für die Kennzeichnung. Die Magazine haben eine Ladekapazität (in der Höhe) von 200 mm, um bis zu 400 Typenschilder von 0,5 mm Dicke laden zu können. Der Boden der Magazine ist fest, während der obere Teil in wenigen Sekunden abgenommen und durch den für die Größe der zu beschriftenden Typenschilder am besten geeigneten ersetzt werden kann.

Automatische Förderbänder

Die Förderbänder, die die Kartons mit den Typenschildern und Bestelletiketten transportieren, garantieren eine geordnete Abwicklung der Arbeiten. Um keine Zeit zu verschwenden und die Produktion zu optimieren, werden die Kartons geleert und auf dem ankommenden Förderband neu positioniert.

Kundenspezifische Software

LASIT ist spezialisiert auf die Entwicklung kundenspezifischer Software basierend auf den Bedürfnissen seiner Kunden. Wir können z. B. das Layout für jedes Typenschild, das einer Produktfamilie zugeordnet ist, abrufen und direkt über einen direkten SQL-SERVER-, AS400-, ORACLE-, SAP-Zugriff oder in jedem anderen vom Werkssystem zur Verfügung gestellten Modus dynamisch mit den Daten des spezifischen Produkts füllen.

Etikettierer an das Werkssystem angeschlossen

Der große Vorteil der Tag Belt Laserkennzeichnungsmaschine besteht darin, dass sie mit einem an das Werkssystem angeschlossenen Etikettierer ausgestattet ist, der den Produktionsauftrag automatisch druckt. Das Etikett landet in den Sammelboxen mit markierten Typenschildern, die auf dem Förderband passieren. Die Verbindung ist lesend vom Typ RFID, der Laser kommuniziert mit dem Werkssystem und führt darauf basierend das erforderliche Kennzeichnungslayout durch. Über die Software übermittelt das Laserkennzeichnungssystem das zu bedruckende Etikett an den Etikettierer.

Betriebsablauf
0

Der Bediener lädt die Typenschilder.

0

Der RFID-Leser liest den Code auf der Schale und erhält von dort den Produktionsauftrag.

0

Nach dem Start des Zyklus fährt der Markierkopf entsprechend dem Fertigungsauftrag in das Referenzmagazin.

0

Eine Schraube hebt die Typenschilder automatisch an und ein Sensor überprüft die richtige Position.

0

Das Typenschild wird gekennzeichnet und unmittelbar danach vom Pick & Place-System aufgenommen, das sich entlang der X-Achse bewegt, um es im Referenzkorb abzulegen.

0

Der Zyklus zur Kennzeichnung der Referenzcharge zum Produktionsauftrag wird ab Punkt 1 fortgesetzt.

0

Ist die Kennzeichnung aller Etiketten des Produktionsauftrags abgeschlossen, fährt das Eingangsband einen Schritt weiter, um den neuen Sammelkorb positionieren zu können. Gleichzeitig macht das ausgehende Band dasselbe.

0

Nach erfolgter Beschickung übernimmt ein pneumatisches System den letzten Korb des Einlaufbandes am Auslauf.

0

Einmal platziert, lässt der Zebra-Drucker, der entlang des ausgehenden Farbbands positioniert ist, das gedruckte Etikett automatisch in Bezug auf den zugehörigen Produktionsauftrag fallen.

Qualität bis ins kleinste detail
Pick&Place-System

Das Pick&Place-System besteht aus einem Saugnapf mit Venturi-Vakuum. Auf diese Weise ist es möglich, das Typenschild von oben zu entnehmen, ohne dass die Gefahr besteht, es in irgendeiner Weise zu beschädigen (wie dies jedoch passieren kann, wenn das Entladen mit einem Schub-/Pneumatiksystem durchgeführt wird).

Feste Struktur

Der Aufbau der Achsen der Maschine besteht aus Stahl mit Doppelprofil. Nach dem Schweißen wird es gestreckt und anschließend mit höchster Präzision maschinell bearbeitet, um die Laufflächen der Kugelführungen, Kugelgewindetriebe und Lagerträger zu erzeugen.

Die Welt des Lasers entwickelt sich ständig weiter. Verpassen Sie nicht die neuesten Nachrichten in Ihrer Branche.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile es auf

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
In Verbindung stehende Artikel