FlyGantry MAG: Der größte Beschriftungslaser der Welt kommt von LASIT

gantrymag2

TEIL 1

Wie alles begann

Wer uns kennt, weiß, dass LASIT für seine kundenspezifischen Laser mit Integrationen und speziellen Bauweise bekannt ist, die auch gerne die Größe eines Schlafzimmers bzw. eines kleineren LKWs erreichen können.

Dieses Mal haben wir uns jedoch selbst übertroffen und den größten Beschriftungslaser der Welt in Bezug auf seine Abmessungen und Produktionskapazität gebaut.

Alles begann in Las Vegas

Das Projekt der Fly Gantry MAG begann, wie viele tolle Geschichten, im Jahr 2018 in Las Vegas auf der Messe für Werbeartikel SGIA.

Für LASIT war es die erste Teilnahme an einer Messe in den USA, auf der wir mit den Beschriftungslasern Pen Feeder und TowerMark X vertreten waren.

John und Simon der Firma A. kamen an unseren Stand und waren fasziniert vom Automatisierungsgrad des Laserbeschriftungssystems für Kugelschreiber. Selbiges verfügt über zwei Laser, um Komponenten aus unterschiedlichem Material in einer Analge bearbeiten zu können.

sgia

Fragen Sie nach einer kostenlosen Beratung

Einer unserer Experten beantwortet gerne Ihre Fragen. Wir beraten Sie gerne und finden für Ihre Anforderungen die bestmögliche Lösung.

Durch Versenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Die Idee

Gio Ievoli begann also mit John und Simon das erste von zahlreichen Gesprächen mit dem Ziel, das Projekt der Fly Gantry MAG, des größten Beschriftungslasers der Welt, zu perfektionieren.

Das Dienstleistungsunternehmen bearbeitet pro Monat fast eine Million Komponenten unterschiedlicher Form und aus verschiedenen Materialien. Die Idee, mit der John und Simon zur SGIA anreisten, war die Suche nach einem geeigneten Lasersystem und dem Grundsatz mehr als eines dieser Systeme kaufen zu müssen (laut ihrer Produktanalyse war die Anschaffung von 4 Systemen wahrscheinlich).

Die Kundenanforderungen

Die Vielzahl der zu beschriftenden Artikel war nur eines der Probleme, das LASIT mit einem System aus 208 Ladungsträgern und 16 Ladeeinheiten lösen konnte. In einem Jahr intensiven Austauschs haben John und Simon gegenüber Giò folgende Anforderungen formuliert:

Die Lösungen von LASIT

Anstelle von vier einzelnen Maschinen schlug LASIT eine Lösung mit vier Ladestationen vor, aus denen schon bald acht wurden. Interessant ist dabei der Studienverlauf, der zur vollständigen Automatisierung der 208 Ladungsträger führte, in denen die Teileaufnahmen untergebracht sind:  Trinkflaschen, Feuerzeuge, Schlüsselanhänger, Kugelschreiber, Terminkalender, Tassen und viele weitere Arten von Gadgets und Artikel. Nun folgt das von LASIT realisierte Projekt:

Den Projektleitern von Fly Gantry MAG ist es binnen eines Jahres und bei kontinuierlicher, kundenspezifischer Implementierungen gelungen, einen Beschriftungslaser ins Leben zu rufen, der für LASIT einen neuen Rekord darstellt.

Rosario Sessa

RosarioSessa

Teamleiter mechanische Planung

Pasquale Accurso

PasqualeAccurso

Teamleiter Softwareentwicklung

Pasquale Ercolano

PasqualeErcolano

Teamleiter Prozess- und Qualitätsprüfung

Im nächsten Artikel werden wir in die Geschichte des Fly Gantry MAG eintauchen, nach und nach alle Details dieses Meisterwerks erforschen und zeigen, wie es die Welt der Laserbeschriftung von Werbeartikeln revolutioniert hat!

Folgen Sie uns auf LINKEDIN und FACEBOOK oder abonnieren Sie den Newsletter, um sich den nächsten Teil der Geschichtee nicht entgehen zu lassen!

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen?
Teilen Sie ihn auf

Datum der Veröffentlichung: 18/11/2020

© Alle Rechte vorbehalten.